Jugendfeuerwehr 

Freiwillige Feuerwehr Lipp - Millendorf
1901-2001

Die Chronik

1995 - heute


1995 - heute

1995 begannen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr mit den vorbereitenden Arbeiten zur Gründung einer Jugendfeuerwehr in Lipp-Millendorf. Denn nur wenn weiterhin junge Menschen ihren Dienst in der Feuerwehr leisten kann die Sicherheit in der Bevölkerung auf Dauer gewährleistet und das Fortbestehen unseres Löschzuges gesichert werden.

Gerade in unserer Zeit werden junge Menschen mit einer Vielzahl von Informationen und Freizeitmöglichkeiten überfrachtet. Verantwortliches Mitgestalten und das Entwickeln eigener Ideen scheint nicht mehr gefragt zu sein. 

Mit der Jugendfeuerwehr wollten wir ein Angebot auf sinnvolle Freizeitgestaltung im Dienste der Allgemeinheit anbieten.

Am 27. Februar 1999 fanden diese jahrelangen Vorbereitungen ihren krönenden Abschluss. Auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr in der Stadt Bedburg im Rittersaal verkündete Stadtbrandmeister Josef Mocken die Gründung einer Jugendgruppe des Löschzuges Lipp-Millendorf. Diese Mittelung wurde mit tosendem Applaus der Feuerwehrkameraden aufgenommen.


Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Die Werbe-Post berichtet: "Unter Leitung von Jugendfeuerwehrwart Hubert Hochhausen werden die 15 Jugendlichen in die Arbeit einer Feuerwehr eingeführt."

Das Stadtblatt schreibt: "In ausgelassener Stimmung präsentieren sich alle Anwesenden bei der Feier in der alten Schule anlässlich der Gründung der Jugendfeuerwehr in Lipp. Einschließlich des Bürgermeisters Willy Harren: 'Es spricht für die Feuerwehr und deren Leitung, wenn sich in einem so kleinen Ort 15 Jugendliche für die Wehr engagieren.' Durch das große Engagement von Jugendwart Hubert Hochhausen und mit Unterstützung der Eltern ist innerhalb von vier Jahren eine hervorragend funktionierenden Jugendfeuerwehr in Leben gerufen worden.


Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Die Mitglieder des Löschzuges Lipp-Millendorf erfüllt es mit großer Freude und Genugtuung, dass im Rahmen der Feierlichkeiten aus Anlass unseres 100jährigen Bestehens vier junge Männer der Jugendfeuerwehr in den Löschzug übernommen werden können. die jahrelange Arbeit hat sich gelohnt.

In diesen Tagen wird viel vom Ehrenamt gesprochen. Wir begrüßen dies. Wir sind zuversichtlich, dass auch in Zukunft Jugendliche den Weg zu uns finden und Mitglied in der Jugendfeuerwehr werden. Herzlich willkommen.

 

Zurück                      Aufwärts