100 Jahre

Freiwillige Feuerwehr Lipp - Millendorf
1901-2001

Die Chronik

2009 - 2010

Sonstiges

Motto: Retten, Löschen, Bergen, Schützen -

112 Jahre im Dienst der Allgemeinheit


2009
- 2010

 

17.01.2009

Jahreshauptversammlung des Löschzuges

Am 17.01.2009 haben wir unsere interne Jahreshauptversammlung durchgeführt.

 

14.03.2009

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der FF der Stadt Bedburg standen für unsere Einheit zwei Beförderungen sowie eine ganz besondere Ehrung an.

Mit Sarah Blank haben wir nun eine weitere Feuerwehrfrau


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

und mit Bernd Bläser haben wir nun einen weiteren Brandmeister.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Karl Josef Trilges wurde vom Kreisbrandmeister L. Bodden mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt. Von 1959 bis 2000 war Karl-Jupp (ugs) aktiv, in dieser Zeit war er 10 Jahre im Amt des Löschzugsführers.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

In der Versammlung wurden im weiteren Verlauf diverse Punkte von den Einheitsführern und Feuerwehrmitgliedern angesprochen, die zu heißen Diskussionen geführt haben. (siehe auch Presseberichte).

Pressebericht 1

Pressebericht 2 (KSTA)


 

 

22.03.2009

Am Sonntag gab es einen Empfang für unsere diesjährigen Jubilare, so wie er in unserem Löschzug Lipp-Millendorf  traditionell durchgeführt wird.

Nachdem Jörg Breuer (25 Dienstjahre) und Karl-Josef Trilges (50 Dienstjahre) zusammen mit ihren Familien zu Hause abgeholt wurden stand der Rest des Löschzuges am Gerätehaus Spalier.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Im voll besetzen Schulungsraum hielt der Löschzugführer eine Laudatio über die Jubilare.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Nachdem K. J. Trilges vergangene Woche auf der großen Jahreshauptversammlung eine der höchsten Auszeichnungen für Feuerwehrangehörige vom KBM erhalten hatte, bekamen beide Jubilare noch ein Geschenk vom Löschzug.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

Die Jubilare taten sich jedoch etwas schwer, als man verlangte, die Geschenke für ein Foto mal zu tauschen.

Auf dem Foto sieht man warum! (Trikottausch)


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

In gemütlicher Runde wurden bis in den späten Nachmittag hinein Anekdoten aus dem Feuerwehrleben der letzten 25 bzw. 50 Jahren erzählt.

 

 

19.04.2009


Am Wochenende des 19.04.2009 war die Ehrenabteilung und die Ü-50 Kameraden mit Ihren Frauen / Partnerinnen im Haus der Feuerwehren NRW,
im Hotel Phönix (www.phoenix-hotel.de).

Das Hotel Phönix ist den älteren Kameraden noch besser bekannt unter Feuerwehrerholungsheim Bergneustadt.

Der Ort Bergneustadt ist geblieben aber alles andere ist neu. Das Hotel ist komplett renoviert und hat schon eine Qualität von 3 Sterne +.


 
Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Die Gruppe hat viel unternommen, vom Wandern über Schwimmen bis hin zum Preiskegeln. Dabei wurden sehr hochwertige Preise verteilt, u. a. ein Fitnesstraining, ein Besuch im Botanischem Garten oder ein Dinner für 2.

Ja, da hat sich der Organisator schon was einfallen lassen.

 

 

25.04.2009

Tag der offenen Tür anlässlich des 10 jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr

Gut besucht war der Tag der offen Tür der Jugendfeuerwehr, anlässlich ihres 10jährigen Bestehens. Vorab kamen die Wehrleitung, zahlreiche Vertreter der anderen Löschzüge mit deren Jugendabteilungen, geladene Gäste sowie Bürgermeister Koerdt zu einem kleinen Festkommers im Gerätehaus Millendorf. Hier wurde auf den Aufbau der Jugendabteilung und das nun 10 jährige Bestehen zurück geblickt.

Zwei besondere Höhepunkte hatte der Festkommers.

Zum Ersten das Enthüllen eines von Jörg Breuer und Andre Schumacher angefertigtem Wappen


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

zum Ehrentag (die Idee hierzu kam aus der Jugend) und zum Zweiten staunten die Jugendlichen nicht schlecht, als der Jugendwart Stefan Heffels bekannt gab, dass die Jugendfeuerwehr vor den Ferien zum Disneyland Paris fährt.


Im Anschluss gab es einen kleinen Imbiss und es ging nahtlos über in den Tag der offenen Tür für jedermann.


Weitere Infos unter der Rubrik Jugendfeuerwehr aktuelles.

Zeitungsartikel

Zeitungsartikel

Siehe auch Info unter www.bedburg.de

 

23.05.2009

Am 23.05.2009 fand unser traditionelles Tennenfest in Millendorf statt!

Ab 19:00 Uhr

Tanz auf der Tenne

Ankommen, Abtanzen, Abfeiern

mit dem

DJ - Team Jackerath 

1

 

22.06.2009

Am 22.06.2009 waren beide Lipper Kindergärten mit ihren Vorschulgruppen zu Besuch im Gerätehaus in Millendorf. Insgesamt über 30 Kinder nahmen die Feuerwehrautos unter die Lupe und waren sehr interessiert bei den Erklärungen und auch Vorführungen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

So zog sich Marcel Salzgeber zur Anschauung einmal die komplette Atemschutz-Montur an.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Dann durften die Kiddis selbst Hand anlegen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Kleine Schläuche auswerfen und


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

auch einmal selbst ein C-Rohr mit Wasser vornehmen.
 

 

27.06.2009

Jugendfeuerwehr Lipp-Millendorf zu Gast bei Mickey und Goofy

 Am 25. April feierte die Lipper Jugendabteilung ihr 10jähriges Bestehen. Bei diesem Anlass verkündeten Jugendwart Stefan Heffels mit seinen Vertretern Isabella Fuggetta und Andre Schumacher, dass die Gruppe anlässlich des Jubiläums zum Disneyland nach Paris fährt.

Am vergangen Wochenende war es schon soweit. Ein anstrengender Tag stand den insgesamt 15 Jugendlichen und dem Betreuer-Team bevor.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Früh morgens um 04:00 Uhr ging es los, so dass man pünktlich zum Öffnen des Parks ankam. Dieser wurde komplett durchforstet und kaum eine Attraktion wurde von den Kiddis ausgelassen.

Neben den Hauptfiguren Mickey, Donald und Goofy waren verschiedene Abenteuer das Faszinierende für die Jugendlichen.

So ging es hinauf in die dunklen weiten des Weltalls, mit atemberaubender Geschwindigkeit auf dem Space Mountain oder in die Welt des legendären Abenteuer Forschers Indiana Jones. Sie konnten mithelfen das Böse was die Welt bedroht mit Hilfe von Captain Buzz Lightyear zu besiegen und Sie lernten die Welt aus der Sicht einer Ameise kennen. Denn Irgendwer hat einfach das Publikum geschrumpft. 

Bei strahlendem Sonnenschein war es für alle ein perfekter und beeindruckender Tag, obwohl es auch sehr Anstrengend war und die meisten auf der Rückfahrt geschlafen haben, würden sie am liebsten nächstes Jahr wieder fahren. Ein besonderer Dank gilt allen Betreuern für den Reibungslosen Ablauf und all denjenigen die die Jugendfeuerwehr unterstützt haben.

Weitere Infos und Bilder unter Jugend => Aktuelles


 

28.06.2009

Am 28.06.2009 nahmen wir mit einer Gruppe am Leistungsnachweis des Kreisfeuerwehrverbandes teil. Dieser fand in diesem Jahr, aufgrund des 30-jährigen Bestehens der Kreisfeuerwehrschule, in Bedburg Rath statt.
In diesem Jahr mussten wieder eine Übung "Brandbekämpfung"


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

und eine "technische Hilfeleistung"


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

natürlich mit Zeitvorgabe absolviert werden.

Des Weiteren musste ein Staffellauf von der Gruppe absolviert werden, und zum Abschluss musste jeder 3 von 30 Fragen beantworten.
Obwohl wir in diesem Jahr aus meist privaten und beruflichen Gründen nur an einem Tag kurz auf die Abnahme vorbereiten konnten, bestätigten die Schiedsrichter unsere Übungen als "vorbildlich". Dies ist Anerkennung genug. Christina Klein bekam ein silbernes Abzeichen für ihre 3. Teilnahme und Bernd Bläser ein Sonderabzeichen für seine zwanzigste Teilnahme.
 


 

30.06.2009

Am letzten Dienstag vor den Ferien stand eine Sommerabschlussübung auf dem Programm. Für den Gruppenführer hieß es

"Unbekannte Rauchentwicklung am Kindergarten".


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Bei 30 Grad Celsius geriet die Übung nachher in eine Wasserschlacht.
 

 

 

07.07.2009

Für einige Atemschutzgeräteträger ging es an diesem Dienstag noch einmal zur Folterkammer bei der RWE Power in Grefrath.

Die Atemschutzübungsstrecke stand auf dem Programm, d.h. bei mollig warmen Temperaturen


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

musste durch den engen Hindernisparkur gekrabbelt werden,

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

ein Hammer gezogen werden

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

und die sogenannte Endlosleiter bewältigt werden.

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

Nach getaner Arbeit sehen die Feuerwehrmänner dann so aus:


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Man sieht, es war ein anstrengender Abend!


 

08.07.2009

Am Mittwoch, den 08.07.2009 haben wir mit den Mitarbeitern der Shell Tankstellen eine Brandschutzübung durchgeführt.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Hier standen die Wirkungsweise


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

und die Handhabung


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

von Feuerlöschern im Vordergrund.

 

28.07.2009

Trotz Sommerpause treffen wir uns regelmäßig Dienstags zur gewohnten Zeit. An diesem Dienstag haben wir uns sportlich betätigt.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Nach 2 Jahren hatten wir wieder die Möglichkeit auf den Profikegelbahnen der BSG Fortuna / Niederaußem zu trainieren.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Toni Neumann (BSG) hat uns Tipps und Kniffe gezeigt, so dass sich alle verbessern konnten.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Aber im Vordergrund stand natürlich der Spaß und die Kameradschaftspflege. Wie man sieht hat es allen Spaß gemacht.
 

 

27.08 - 30.08.2009

Jahresausflug des Löschzuges

Nach 2007 hatte sich die Mehrheit wieder für ein Wellness-Wochenende auf der Sonneninsel Mallorca ausgesprochen. Gesagt getan, am Donnerstag ging es mit dem ersten Flieger (04:15 Uhr) nach Malle. Nach nur 1 Stunde 50 min landeten wir mit dem Piloten Schumacher im Krisenzentrum Palma. Weder Bombenanschläge noch Schweinegrippe konnten uns aufhalten. Denn nach einer so kurzen Nacht wollten alle erst mal an den Strand und in die tosende Brandung des Mittelmeers


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Fester Bestandteil eines jeden Ausfluges ist der gemeinsame Frühschoppen.

Wenn wir schon in Spanien sind, wollten wir auch etwas von Land und Leute kennen lernen und so suchten und fanden wir eine echte spanische Kölsch-Kneipe.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Das 47-11 zwischen Balneario 4 und 3, ein absolutes Muss für Kölsch-Liebhaber. Einer der lustigsten Frühschoppen, die wir je hatten, dank Big Ron und Simone.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 www.4711-mallorca.com

Zwischendurch gab es sogar frische "Schweinemarmelade mit Zwiebeln" (bei uns auch Mett genannt)

Ach ja, Ron ist ein absoluter FC-Köln Fanatiker, aber auch andere Fußballsympathisanten lässt er hinein. Man sollte aber über seinen Verein Bescheid wissen, denn er stellt schon mal die ein oder andere Fachfrage.

Wir haben zwar noch viele Bilder von unseren abendlichen Streifzügen gemacht (Oberbayern, Riu Palace, Mega Park usw. usw.) aber leider sind die Bilder durch das schlechte Licht alle nichts geworden.

Dafür hatten wir dieses Jahr einen Toursong, den Holland – Sirtaki (Näheres im Bereich Internes!).

Das Lied kannte bis dahin keiner, aber später alle die im Umkreis von 50m um uns herum lagen. (Verrückt => Eine Gruppe Deutscher singt in Spanien ein holländisches Lied mit griechischer Melodie) 

Jetzt bleibt nur noch zu sagen das wir sonntags den letzten Flieger zurück genommen haben (23:30 Uhr) und eigentlich gar keiner zurück wollte.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Nach dieser Wellnesstour brauchten die Meisten von uns erst mal ein paar Tage frei.

 
 

 

04. - 06.09.2009

Vom 04.09 bis zum 06.09.2009 fand das diesjährige Stadtzeltlager der Jugendfeuerwehren statt.

Weitere Infos und Bilder im Bereich Jugend => Aktuelles

06.10.2009

Besuch im Kraftwerk Niederaußem

 Drei Jahre nach dem Großbrand hatten wir die Möglichkeit einen Kurzbesuch im Kraftwerk Niederaußem zu machen.


 

Direkt als Erstes fuhren wir mit dem Aufzug auf 162m des BOA Blockes. Die restlichen 12m ging es über Treppen auf die Aussichtsplattform der Anlage. Leider war nicht das beste Wetter zu dem Zeitpunkt und die Dämmerung kam schneller als gewünscht.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Trotzdem waren es beeindruckende Bilder aus der Höhe über den Rhein Erft Kreis, Köln, und Dormagen (mehr ließ die Dunkelheit nicht zu). I


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

m Kraftwerk dagegen war die Sicht dafür umso besser, ein schier unendliches Treppenhaus vom Dach bis in den Keller, oder auch ein unendlicher Blick im Kesselhaus.
 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Weiter ging es durch das Maschinenhaus mit den Wohl stärksten Pumpen, die wir je gesehen haben. Eine Pumpe hatte eine Förderleistung von 62.500 L/min und eine weitere 43.000 L/min. Damit könnte man ein 50m Schwimmbecken in einer Stunde füllen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Die 1000 MW (Megawatt) Turbine mit Generator hat etwas andere Dimensionen wie man sonst so kennt. Auf der Leitstandwarte bekamen wir dann noch einige Sachen erklärt und sahen wie die Mitarbeiter die ganze Anlage überwachen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Zum Schluss gingen wir natürlich noch bei den Kameraden der Werkfeuerwehr vorbei. Bei einer Tasse Kaffee erklärte uns der Kollege H. Stollenwerk die Abläufe und Aufgaben der Wehr. Er zeigte uns noch den Fuhrpark und führte uns das HLF vor, das so konzipiert ist dass der Maschinist vom Heck aus sämtliche Funktionen des Fahrzeugs bedienen kann.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Da wir nur einen Bruchteil vom Kraftwerk gesehen haben werden wir den Besuch auf jeden Fall wiederholen.

 

05.11.2009

Am Donnerstag, den 5. November hat der Bürgermeister die diesjährigen Jubilare auf Schloss Bedburg eingeladen.

Nachdem wir unsere Jubilare schon im März intern geehrt haben, wurden nun die Jubilare seitens der Stadt geehrt.

Unser Kamerad Jörg erhielt für seine 25 jährige Mitgliedschaft das Feuerwehrehrenzeichen in Silber.

Hier die Zeitungsberichte

Bericht Kölner Rundschau

Bericht Kölner Stadtanzeiger



 

25.11.2009

Die Lipper Feuerwehr unterstützte den Kindergarten und die Lipper Bürger (Agenda 2010) beim diesjährigen Schmücken des Weihnachtsbaumes an der alten Schule in Lipp.
 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Trotz Regen hat es vor allem den Kindern Spaß gemacht.

 

19.12.2009

Die Nikolausfeier wurde in diesem Jahr in eine Jahresabschlussfeier umgewandelt, bei der aber trotzdem unsere Allerjüngsten ihre Nikolaustüte bekamen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

In einer lockeren Umgebung wurde es dann der erwartete gemütliche Abend in geselliger Runde


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

...

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

mit einem sehr leckerem Essen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


 

09.01.2010

Trotz widriger Umstände haben wir am 09. Januar unsere Tannenbaumaktion gestartet.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Da Aufgrund der widrigen Wetterlage am späten Nachmittag das Gerätehaus mit einer Einsatzbereitschaft bis zum Sonntagmorgen besetzt werden musste konnten wir die Aktion nicht ganz zu ende bringen und mussten einige wenige Straßen auslassen.

Wir hoffen dass die Anwohner hierfür Verständnis hatten.

Weitere Infos und Bilder im Bereich Jugend => Aktuelles

 

 

24.01.2010

 

Brand in Bedburg Broich (siehe Einsätze)

Nach erfolgreicher Arbeit hat ein Feuerwehrmann immer noch ein Lächeln im Gesicht, egal wie er sonst aussieht.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

11.02.2010

VdF-NRW: 11. Februar war zum zweiten Mal Europäischer 112-Tag

- 112 ist überall in der EU die kostenfreie einheitliche Notrufnummer

- Fotos im Internet zum Herunterladen vorhanden

Siehe Link zum Presseportal

 

28.02.2010

Sturmtief Xynthia

Nachdem nachmittags schon die ersten Einsätze bewältigt werden mussten, wurde später die Meldungsflut dann größer und alle Einheiten der Stadt waren im Einsatz. Die FF Bedburg hat sich funktechnisch vom Rhein-Erftkreis abgekoppelt und die Einsätze wurden dann zentral vom GH Kaster aus koordiniert. Insgesamt wurden über 50 Einsätze bearbeitet.

Bericht des WDR zum Schloss Bedburg
 

 

27.02.2010

Am Samstag den 27.Februar fand auf Schloss Bedburg die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bedburg statt. Der Wehrleiter hatte geladen und der Rittersaal platzte aus allen Nähten.

(Ob deshalb später das Schloss anfing zu bröckeln?)

 Über 200 Aktive, Mitglieder der Ehrenabteilung und die Jugendabteilungen versammelten sich und verfolgten die Vorträge des Bürgermeisters, des Kreisbrandmeisters und der Wehrleitung.

Vom Wehrleiter wurden Aufgrund ihrer Leistungen und absolvierten Lehrgänge, Bastian und Frederik zum Oberfeuerwehrmänner befördert


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

und André wurde zum Oberbrandmeister ernannt.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Herzlichen Glückwunsch!
 

Sehr positiv kam bei den Kameradinnen und Kameraden an, dass die Stadt trotz der angespannten Haushaltslage keine Abstriche bei der Sicherheit macht.

Siehe Bericht Rhein-Erft-Online.de

 

09.04.2010


Für das anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr selbst erstellte Wappen wurde nun ein Platz im Gerätehaus gefunden. Es hätte aber auch keinen Zentimeter größer sein dürfen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Im Treppenhaus strahlt es nun Jeden regelrecht an, der die obere Etage verlässt.

(das liegt vermutlich an den geschätzten 20 Klarlackschichten von Jörg)


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Mit dieser Lackierarbeit würde vermutlich jeder Geselle seine Meisterprüfung bestehen.

 

24.04.2010

 

Einer von uns hat sich etwas getraut. Und zwar zu heiraten!!

Seit Samstag ist Thomas unser Altschermbecker Jung in festen Händen seiner Edit.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

Wir wünschen Edit und Thomas alles erdenklich Gute für Ihre gemeinsame Zukunft.

 

23.04.2010 - 25.04.2010

 2. Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Lipp-Millendorf

Der zweite BF-Tag der Jugendabteilung war mehr ein BF-Wochenende, denn es wurde schon Freitags ab 17°°Uhr das Gerätehaus bezogen.

Nachdem die Feldbetten aufgestellt waren wurde das "grobe" Programm fürs Wochenende besprochen. Auf diesem stand neben dem Bereitschaftsdienst auch Dienstsport und Übungsdienst, aber auch die Verpflegung musste organisiert werden.

Und dann ging es los! Der erste Einsatz lies nicht lange auf sich warten…

“Einsatz für die Feuerwache 6“

tönte es über Lautsprecher,

„brennt Garage, Magarethenhöhe“


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

...

Weitere Infos und Bilder siehe Jugend => Aktuelles

 

25.05.2009

Großalarm in Bedburg

Brennende Gasleitung auf der Karlstraße.

Aufgrund der günstigen Lage zum Schulzentrum war das LF aus Lipp sehr schnell an der Einsatzstelle und es konnten die ersten Sicherungsmaßnahmen unter Leitung von OBM Schumacher durchgeführt werden. 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Der sofort verständigte Energieversorger sperrte die Gaszufuhr ab und die Flamme konnte abgelöscht werden.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Die umliegenden Wohnhäuser und die Baugeräte wurden durch die Sicherung nicht beschädigt.

Weiteres unter Einsätze  
 

 

29.05.2010

Am Dienstag brannte noch eine Gasleitung und am Samstag dann die Stimmung in der Tenne in Millendorf. 

Der am Abend leicht einsetzende Regen konnte die Gäste beim "Tanz auf der Tenne" nicht abhalten. In der Festscheune sorgte DJ Ralf mit Musik vom Oldie über Schlager bis zu den aktuellen Hits für beste Stimmung. 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Nach der Durchsage das Lena den Gran Prix gewonnen hatte, tanzte die ganze Halle auf "Satellite".


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Auch das Grillteam kam mächtig ins Schwitzen bei der Versorgung der Gäste mit Steak`s, Grillwürste und Pommes.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Das Tennenfest ist wieder Treffpunkt für Jung und Alt.


 

 

03.06.2010

An Fronleichnam haben wir die Prozession abgesichert und wie schon Tradition in Lipp auch den Himmel getragen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 

 

04.06.2010

Am Freitag haben wir mit einer Abordnung am Delegiertentag des Kreisfeuerwehrverbandes des Rhein-Erft-Kreis teilgenommen.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Wechsel an der Spitze des Verbandes.

Ludwig Bodden, der 12 Jahre an der Spitze der Feuerwehr im Kreis gewirkt hat, übergab die Führung an Heinz-Peter Brandenberg weiter.

Siehe auch:

Pressemitteilung KSTA

Pressemitteilung Kölner Rundschau

 

19.06.2010

"Großbrand am nördlichsten Punkt des Rhein-Erft-Kreises"

Auf dem Gut Kaiskorb simulierten die Jugendfeuerwehren der Stadt Bedburg einen Großbrand.

Auf dem BOWA Stützpunkt der RWE konnten sich die Jugendlichen richtig austoben und es hieß "Wasser marsch aus allen Rohren".


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Die Kollegen der Werkfeuerwehr RWE kamen natürlich zur Stippvisite vorbei.

Organisiert wurde das Event von den Kameraden aus Kirch-Grottenherten.

 

Weiteres siehe auch im Bereich Jugend

 

 

26.06.2010

Tagesausflug

Am Samstag den 26.06.2010 hieß es,

... auf zur diesjährigen Tagestour des Löschzuges.

Ein nicht ganz alltäglicher Ausflug stand auf dem Programm. Mit unseren Frauen und Partnern ging es gegen Mittag los in Richtung Bad Neuenahr/Ahrweiler.

Um 14°° Uhr hatten wir einen Termin in der "Dokumentationsstätte Regierungsbunker" in Ahrweiler. Ein umfunktionierter und komplett in geheimer Mission umgebauter Eisenbahntunnel.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Hier sollte im Falle eines 3. Weltkrieges die deutsche Bundesregierung Unterschlupf und Schutz finden. Ob die Kanzlerin weiß, wo Sie hätte schlafen müssen. 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Ein Teil dieses Bunkers ist seit 2008 als Museum der Öffentlichkeit zugängig gemacht worden.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Nach der äußerst interessanten Führung ging es zur Erfrischung und Stärkung in den Biergarten eines zünftigen Brauhauses nach Neuenahr.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten wir dann den Abend bei der "Sommernacht der Rose" im Kurpark Bad Neuenahrs.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Bei einem kühlen Glas Bier oder einem Glas (Fläschchen) Wein konnte man es gut aushalten.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 


Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 Abschluss fand der Abend mit einem musikalischen Feuerwerk, bevor es dann mit dem Busunternehmer unseres Vertrauens (Herbert P.) nach Hause ging.

 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


 

 

09. - 11.07.2010

Kreisjugendzeltlager

Nicht geplantes Ende des großen Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Rhein-Erft-Kreises. Das Zeltlager sollte von Freitag Nachmittag bis zum Sonntag gehen und mit der Abnahme der Leistungsspange am Sonntag Nachmittag.

Nachdem die Nacht zum Sonntag schon durch ein Gewitter gestört wurde und auch der dritte Tag keine Abkühlung brachte klagten gegen Mittag die ersten Teilnehmer über Kopfschmerzen, Übelkeit und Kreislaufprobleme.

So wurde die Veranstaltung kurzerhand beendet. Als unsere Zelte abgebrochen waren und wir eigentlich Abfahrt bereit waren riefen eine Kameraden aus anderen Städten um Hilfe, da der Kreislauf von zahlreiche Jugendlichen und auch Betreuern versagte.

So haben wir uns mit um die Jugendlichen gekümmert bis die herbeigerufen RTW´s und Notärzte vor Ort waren.

Glücklicherweise ist von unseren Teilnehmern niemand betroffen gewesen.

Wir wünschen allen gute Besserung!  

Hier der Link von KSTA

Und vom Blaulichtreporter

 

13.07.2010

Am Dienstag waren die Vorschulkinder des Kindergartens Mosaik aus Lipp zu Besuch bei der Feuerwehr.

Hoch interessiert waren die Kiddis bei der Sache und hatten auch viel Spaß dabei.

Das Löschfahrzeug wurde genauestens inspiziert und ein Feuerwehrmann führte den Kinder ein mal vor wie er in voller Montur aussieht und vor allem wie er sich anhört unter einer Atemschutzmaske.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Zum Abschluss durften die Mädchen und Jungs dann auch noch ein kleines Feuer löschen.

 

24.07.2010

Es scheint das Jahr der Trauungen in unserem Löschzug zu werden.

Denn der Nächste hat sich getraut Ja zu sagen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Ute und Walter haben aber nicht nur geheiratet sondern die Zwillinge Ben und Finn wurden am Nachmittag auch noch getauft.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Wir wünschen der "Großfamilie" alles Gute und herzlichen Glückwunsch.

 

 

24.08.2010

Einsatzübung mit der Einheit Kirchtroisdorf in Oppendorf.

Nach einer kleinen Sommerpause haben wir mit einer Einsatzübung gestartet.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Komplett verrauchte Stallung beschwerte den vorgehenden Trupps das Auffinden von Personen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Doch letztendlich wurden alle 6 Vermissten gefunden und die Übung erfolgreich abgeschlossen.
 

 

11.09.2010

 

Trauung die Dritte. Das hat es in unserer Einheit auch noch nicht gegeben:

Drei Hochzeiten in einem Jahr!


Auf Schloss Paffendorf gaben sich Manuela und Stephan das Ja-Wort.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern



Wir wünschen den Beiden alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

 

19.09.2010

 

Schauübung unser Jugendabteilung bei einer Veranstaltung des Stadtjugendringes und dem Jugendamt Rhein-Erft-Kreis.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Siehe auch Bericht im Kölner Stadtanzeiger!

http://www.rhein-erft-online.ksta.de/html/artikel/1284468519634.shtml

 

 

03.10.2010

Der Löschzug hat am Sonntag seine diesjährigen Jubilare geehrt.

Nach einem gemeinsamen Besuch der hl. Messe wurden die Jubilare nebst Partner zum Gerätehaus gefahren, wo die ganze Mannschaft im Spalier stand.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Helmut Breuer und Josef Willi (Sepp) Schramm können auf 50 Jahre Mitgliedschaft in Freiwillige Feuerwehr zurück blicken.

Löschzugführer Jürgen Pautz kommt da gerade Mal auf die Hälfte und hat sein 25 jähriges Dienstjubiläum.

Alle drei Jubilare erhielten ein Geschenk vom Löschzug, aber auch den Damen wurde für deren langjährige Unterstützung gedankt.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Es wurde im Laufe des Tages so manch´ alte Anekdote erzählt.

 

05.10.2010

Im Rahmen einer UVV Unterweisung - Elektrische Gefahren haben wir am 05.10.2010 eine Begehung der RWE Umspannanlage Bedburg, die sich in Millendorf befindet, durchgeführt.

Ein Kollege der RWE Rhein-Ruhr führte uns durch die Örtlichkeit und wies uns auf die besonderen Gefahren der Anlage hin.

 

 

07.12.2010

Bei einer Übung nach FwDV7 haben wir am Dienstag eine Atemschutzübung durchgeführt.
Diesmal sind wir ins RWE Kraftwerk Niederaußem gefahren und haben dort unter schwerem Atemschutz den BOA-Block bestiegen.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern


Ein schier endloses hohes Treppenhaus.

Nicht nur die meisten Atemluftflaschen waren nach dem 172 Meter hohen Aufstieg leer ... 


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

... aber es waren auch Kameraden dabei, die noch locker 50 Meter mehr geschafft hätten.


 Klicken Sie auf das Bild um Ausschnitte zu vergrößern

Respekt!!!!

Als Vergleich: Der Kölner Dom hat bis zur Spitze gerade einmal 157 Meter.

 

Ab diesem Zeitpunkt sind alle Berichte des Löschzuges im Bereich Aktuelles zu finden!

Euer Webmaster!

Zurück                      Aufwärts